Lebensgestaltung in Christus

Die Stiftung Wermelskirchen Königstein

im Sinne von Christoph Wermelskirchen

Die Stiftung Wermelskirchen Königstein wurde am 12. Dezember 2000 von Christoph Wermelskirchen gegründet, um christliche Verkündigung, Jugendarbeit, Bildung und soziales Engagement zu fördern. Mit der Stiftung hat Christoph Wermelskirchen zum Übergang in das 21. Jahrhundert den Grundstein für die zukünftige Verwendung seines Familienvermögens gelegt. Die Stiftung ist vom Regierungspräsidium Darmstadt genehmigt worden. Seit dem Tod von Christoph Wermelskirchen im Juli 2005 wird sie von einem Vorstand, begleitet durch einen Testamentsvollstrecker und einen Stiftungsrat, geführt.

Unser Stifter

Engagiert für seine Mitmenschen

Weiterlesen

Unsere Ziele

Christliches Grundverständnis

Weiterlesen

Unsere Projekte

Ertragreiche Unterstützung

Weiterlesen


Christliches Grundverständnis

 

Aus dem christlichen Grundverständnis des Stifters heraus ist die Stiftung tätig. Die Stiftung Wermelskirchen Königstein unterstützt ausschliesslich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Sie stellt ohne Rechtsanspruch auf Leistung Mittel für Projekte zur Verfügung, die Christoph Wermelskirchen in der Stiftungsverfassung festgelegt hat:

 

Förderung der Erziehung und Bildung der katholischen Jugend an Schulen, der katholischen Studenten sowie der Erwachsenenbildung 

Förderung des christlichen Menschenbildes in Bildung und Wissenschaft durch interdisziplinäre Begegnungen, Forschungen und Vorträge

Förderung der christlichen Verkündigung und katholischen Seelsorge, insbesondere der Gehörlosenseelsorge

Förderung der ambulanten Krankenpflege in Königstein und Umgebung 

Förderung häuslicher ambulanter und stationärer Sterbebegleitung

Förderung sozialer Einrichtungen in Königstein und Umgebung

Sprechen Sie uns an

 

Die Stiftung Wermelskirchen Königstein ist offen für zusätzliche Projekte und Förderungen. Sollten Sie für ein Projekt, das den Kriterien der Stiftungsverfassung entspricht, finanzielle Unterstützung benötigen, laden wir Sie ein, der Stiftung das beabsichtige Projekt mit entsprechenden Unterlagen vorzustellen. Die zuständigen Gremien beurteilen, ob das Projekt den Zielen, die durch die Stiftungsverfassung verbindlich vorgegeben sind, entspricht und entscheiden dann über eine mögliche finanzielle Förderung. Die Stiftung bittet aber um Verständnis, dass kein Rechtsanspruch auf Förderung besteht.

Die Vielfalt unseres Engagements an Beispielen

Begleitung in schweren Tagen

Die Hospizgemeinschaft Arche Noah in Schmitten-Niederreifenberg dient Schwerstkranken und Sterbenden sowie Trauernden

in Achtung ihrer Religion und Herkunft im Sinne christlicher Nächstenliebe. Sie wurde bereits von Christoph Wermelskirchen gefördert.

Weiterlesen

Ein Vorbild für andere Kinder

Der Kinderchor der evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt-Hausen erzählt regelmässig in einem tollen Kindermusical anderen Kindern christliche Geschichten über die Bedeutung von Mut, Vertrauen, Hoffnung, Glaube und Freundschaft für das eigene Leben.

Weiterlesen

 

Zur Freude alter Menschen

Im Alten- und Pflegeheim St. Raphael der Barmherzigen Brüder in Königstein sorgt eine Gruppe von Clowns regelmässig mit Musik und Unterhaltung für Abwechslung im Alltag insbesondere vieler demenzkranker Bewohner.  Singen und Tanzen fügen sich zu einem sinnvollen Programm.

Weiterlesen

In Erinnerung an den Stifter

Freunde, Vertreter der begünstigten Projekte und die Gremien der Stiftung haben zum 10jährigen Todestag von Christoph Wermelskirchen bei einem Sommerfest im Garten der Hospizgemeinschaft Arche Noah in Niederreifenberg dem Leben und Wirken des Stifters gedacht.

Weiterlesen